Yinyoga

Yoga-freiräume lädt dich ein, im Yinyoga komplett los zu lassen.

Die Haltungen werden passiv ganz ohne Kraft ausgeübt. Der Fokus liegt hier in tieferen Schichten als der Muskulatur, z.B. dem Binde-und Fasziengewebe. Die Stellungen werden 3-5 Min. gehalten, der Atem fließt völlig frei und ganz natürlich. Eine leicht gerundete Wirbelsäule ist erwünscht um in die tieferen Schichten vorzudringen. Es geht in erster Linie um Loslassen, Annehmen und Entspannen im Jetzt.

Die passiven Yinyogahaltungen werden mit kleinen Yang Sequenzen ergänzt.

Iyengar Yoga

Yoga nach B.K.S. Iyengar ist eine Übungsweise, die ihren Schwerpunkt auf die ganz genaue Ausrichtung des Körpers legt. Die Übungspraxis ist also geprägt durch eine besondere Intensität  und Hingabe zum Detail. Es werden besondere Hilfsmittel eingesetzt (Klötze, Gurte, Stühle, Kissen) um auch den noch ungeübten Körper eines Einsteigers in eine komfortable Haltung zu bringen. Die Asanas werden ca. 30 Sek. gehalten und dann sehr achtsam aufgelöst, die Atmung fließt ruhig und gleichmäßig

Hormonyoga

Im Hormonyoga wird die Konzentration und Koordination von Körper, Atem, Geist geschult und jede Frau in ihrem Dasein als weibliches Wesen unterstützt und ermutigt.

Es werden hierfür verschiedene Körperhaltungen eingenommen und sowohl der Atem, als auch die Energie in ganz bestimmte Bereiche der Hormondrüsen gelenkt, was zur deutlichen Verbesserung der gesamten hormonellen Situation beitragen kann.

Nach diesen ÜE ist jede Teilnehmerin fähig, selbständig nach Vorlagen zu üben, was durch sporadische workouts weiterhin  unterstützt wird.

Yoga und Heilung

Yoga und Heilung ist ist ein dynamischer Übungsstil. Es werden bestimmte sehr einfache Bewegungsabfolgen in Koordination mit dem Atem ausgeführt und 6 bis 8mal wiederholt.

Diese Übungspraxis eignet sich besonders gut bei Rückenschmerzen und anderen Einschränkungen im Bewegungsapparat, sowie bei einem sehr unruhigen Geist.

Die Atmung leitet die Bewegung, die Gedanken kommen zur Ruhe, der Körper lockert sich und entspannt.

 

Yoga Nidra

Yoga Nidra ist der Schlaf der Yogis. Der Körper liegt auf dem Rücken in Shavasana und die Gedanken werden durch verbale Anleitung spürend durch die einzelnen Körperteile geschickt.

Dein Geist bleibt wach und fokusiert auf das was du hörst, der Körper bleibt über die gesamte Dauer der Reise vollkommen bewegungslos und entspannt.

Diese Form des Yoga ist geeignet für Menschen mit stärkeren Einschränkungen, als auch für sehr gestresste Übende.